Meine Kaminkatzen - Orientalen in NRW
Meine Kaminkatzen - Orientalen in NRW 

Ein Kastrat mehr...so kommen wir hier irgendwie nicht weiter ;)

Montag, 24.11.2014

Nun ist Vito auch noch kastriert. Besser für unser gemeinsames Zusammenleben ist es definitiv....ich hoffe auf weniger Pinkelei in den Ecken.....allerdings sind die Hormone noch nicht abgebaut....aber es geht ihm gut und er wird hoffentlich nicht mehr ganz so weite Touren in die Umgebung machen....ich werde berichten...grmpf!

Zuchttauglich ist nun nur noch Callisto. Ich kenne keine Zucht, in der 3 Kastraten leben. Wieso auch? Aber wir sind schon anders als andere...denn wir sind auch Katzenhalter! Mit viel Herz. Mir fällt es schwer ein Tier abzugeben und ich mache es vorallem dann, wenn es sich in der großen Gruppe nicht mehr wohlfühlt und lieber weniger Katzen um sich herum hätte. Dann, aber nicht einfach so....
Ich habe noch gelernt, dass ein Tier eine Anschaffung fürs Leben ist, entweder für meins, so lange wie es dauert, oder für das des Tieres. Man räumt Tiere nicht hin und her wie Möbelstücke. Eigentlich ist schon der Begriff "Anschaffung" falsch....es ist ein Umzug und der setzt Eingewöhnung, Geduld und Zeit vorraus. Es ist kein Gerät, dass man anschafft, hinstellt und dann funktioniert es....oft wird dieser Faktor beim Einzug eines Tieres grob unterschätzt! Leider!

So, nun schaffen wir mal die Weihnachtsdeko heran und jagen den katzen den ein oder anderen Diebstahl wieder ab! Frohen Advent!

Und manchmal überwiegen einfach das Leid und der Kummer :(((((((

Sonntag, 24.08.2014

Der Schulanfang 20.08.2014 wird uns immer als der Tag in Erinnerung bleiben, an dem unsere kleine wilde Daisy überfahren wurde. Ihretwegen haben wird den Garten ausbruchsicher gemacht......und sie ist mir einfach durch die Beine gerast. In den Ferien war auf der Straße hinterm Haus nicht so viel Betrieb und die Leute hatten es auch nicht so eilig.....aber der erste Schulmorgen.....keine Chance....es ist so tragisch und unnötig. Sie hatte einen unbändigen Freiheitsdrang! Den Garten hatte sie schon als Langweilig eingestuft....Die anderen Mädels und Calli sind damit zufrieden, die Jungs gehen ganz raus....und immer wenn einer bei strömendem Regen und nachts, so ab 22 Uhr nicht wieder da ist, schiebe ich Panik...Das war einfach zu viel diese Jahr! 2 angefahren, 1 operiert, 1 totgefahren und 1 eingeschläfert...was für eine beschissene Bilanz für ein "entspanntes zuchtfreies" Jahr......:(

Am schlimmsten war, wie ich sie dann am Straßenrand unter Laub und Ästen gefunden hab....denn sie war irgendwie weg...meine Nachbarn wollten sie einsammeln, aber keiner fand sie. Die Stadtreinigung hatte auch eine Meldung von der Polizei, aber noch nichts eingesammelt......Am Abend bin ich dann nochmal gucken gegangen, denn sie konnte ja nicht weg sein....ich hab ihre kläglichen Überreste in ein Handtuch gewickelt, Frank hat im Gebüsch bei uns ein tiefes Loch gegraben und wir haben sie beerdigt....ganz schrecklich....

Holen wir mal den Optimismus aus der hintersten Ecke wieder raus.....und freuen uns auf einen schönen Herbst, seufz.

Glück und Leid liegen so dicht beieinander.....

Montag, 11.08.2014

Wer das einst sagte, hatte Katzen....seufz!

Faruna hab ich ganz schweren Herzens am 6.7.2014 einschläfern lassen. Es ging einfach nicht mehr.....

Vito wurde am 10.07.2014 nochmal operiert. Es war alles gut zusammengewachsen, allerdings hing einer der Stifte im Gelenk und er hatte ordentliche Schmerzen und trat rechts gar nicht mehr auf......nach der OP war alles wieder takko! Er läuft sogar ohne Humpelei, ein Wunder bei den Brüchen!

Diese Jahr werden wir keine Katzenbabies mehr haben...alle Chips wirken noch und unsere Kostenreserve ist in Vitos OP geflossen....adios pesetos....

Daisy ist die einzige ungechippte Katze, da sie ja auch noch sehr jung ist, sie kriegt die Pille. Allerdings ist sie echt Catwoman...schleicht sich über die Dächer, springt über jeden Zaun und betreibt hier Agility für Katzen, grmpf....wir haben den Zaun erhöht, die Löcher mit Kaninchendraht gestopft...und trotzdem haut sie hab....sie hat eine irre Sprungkraft, genau wie Aurora. Nellie, Mama der beiden, könnte das sicher auch, aber sie ist einfach nicht so mutig....

Meine Freigänger sind nun schon bekannt im Städtchen, das ist auch gut so! Aber Daisy....naja, die Autos fahren auf der Hauptverkehrsstraße um sie herum, wenn sie dort mit einem Schmetterling spielt....uahhhhh!

Ja, das ist meine, ne die hab ich nicht absichtlich rausgelassen, ja ich weiß, das ist gefährlich, ja Frau Nachbarin, danke fürs drumrumfahren, ja ich weiß...nicht jeder bremst, ja wir suchen das Loch im Zaun...was hilfts, wenn sich sich durch die Beine der Kinder quetscht....wenigstens weiß sie, wo es wieder nach Hause geht.

Und ich sitze hier und kriege Panikattaken, wenn meine wilden Wutzen bei Regen nicht vor der Tür stehen, denn nass werden sie alle nicht gerne. ODER sie sitzen im Katzenkarton, der dort Wind und Wasser geschützt unter der Bank vor der Haustür steht...wenigstens in Sicherheit!

Armes Katerchen!

Dienstag, 13.05.2014


Was eine OP bewirken kann und wie gut sich Katzen regenerieren, sieht man an Vito.
Eine Woche nach der Operation bewegt er sich schon wieder langsam und vorsichtig durchs Haus. Wenn ich da bin, lasse ich ihn aus dem Arbeitszimmer-Knast. Dann geht er sogar die Treppe hoch, auch wenn es ihm schwerfällt. Aber wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg, zumindestens für einen jungen, dickköpfigen Kater. Dürr ist er geworden, keine Muskulatur mehr an den Hinterbeinen, richtige Pommespieker sind das. Aber auch das wird bestimmt wieder. Sein rechtes Bein hat es schwerer als das linke. Da waren auch Muskeln und Sehnen zerfetzt von dem scharfkantigen Bruch. Und nun hat es auch "nur" 1500€ gekostet, weil die Titanimplantate nicht nötig waren, sooo ein Glück, japs!


8. Mai 2014

Soo lieb hat der arme Kerl alles ertragen und mitgemacht.
Er hat sich untersuchen, röntgen, behandeln und verpflastern lassen ohne zu strampeln, zu beißen oder zu kratzen.
Nichts hat er gemacht, nur stillgehalten. Und er muss furchtbare Schmerzen gehabt haben.
Beide Oberschenkelhalsknochen kurz hinter dem Kniegelenk gebrochen, damit hat er sich dann nach Hause geschleppt, von Zecken überzogen durchs Gebüsch....Direkt hinter dem Sandkasten kam er aus dem Wald und dahinter ist nur der Radweg...und da man mit gebrochenen Beinen keinen Umweg nimmt, gehe ich davon aus, dass er von einem der irren Rennradfahrer auf unserem schicken Panoramradweg umgenietet wurde :(
Am 5.5.14 ist er in der Tierklinik in Haan operiert worden und hat nun Schrauben in seinen Oberschenkelknochen. Am 6.5.14 ist er unter Schmerzmitteln über die Absperrung des Babylaufstalls gesprungen :( Seit  dem 7.5. läuft er immer ein wenig mehr herum. Allerdings habe ich aufgehört ihm Schmerzmittel zu geben, da er sich sonst maßlos überschätzt und ich kann ihm ja nicht erklären, dass er sich schonen soll. Das tut er nur, wenn er einschätzen kann, wie weh etwas tut.

Die Katzen, natürlich wieder die zickigen Mädels, fauchen ihn an und benehmen sich, als hätten wir einen Neuzugang....Die Jungs sind cool wie immer.....Schade, dass man nicht nur mit Katern züchten kann! ;)

Ruhig ist irgendwie anders.....

Vito vor der Haustür

3.Mai.2014

Als er am 1. Mai nicht da war, schob ich es auf das gute Wetter. Als er aber abends, als es wie aus Kübeln schüttete, nicht auftauchte, legte ich mir ein großes Handtuch in den Kofferraum.....nur wer Freigänger hat, weiß wie schrecklich es ist, wenn man sie von der Straße kratzen muss. Ja, natürlich weiß ich um das Risiko. Und meine Züchterkollegen finden mich irre bis unverantwortlich. Redet ihr nur. Ich hab aber auch ein Leben...und Kinder, die Türen offen lassen und...und ...und.....und . Ich kenne es aus Kindertagen nicht anders. Den Begriff "Wohnungskatze" finde ich eigentlich abartig....Das ist so etwas wie Trockenfrosch oder Kettenhund.....
Vito kam dann gestern Abend angekrochen und schleifte seine Beine hinter sich her. Beide Oberschenkel gebrochen. Nun ist er in der Tierklinik. Sollte es operabel sein, kostet es 2000€. Ist es inoperabel kostet es ihn sein Leben.....:(Ich hasse solche Entscheidungen!

Bottomless pitt - Fass ohne Boden :)

Samstag, 16.11.2013

Sooo sieht der Futterberg aus, den die kleinen Katzen in 2 Wochen weghauen :) Das Bild ist leider nicht 3D..... Den Müll konntet ihr ja weiter unten schon bestaunen!

Langsam rückt der endgültige Auszug der Babies immer näher und ich bin froh, dass ich mich entschlossen habe Daisy zu behalten. Sonst wäre es mit 8 Katzen echt total leer hier...ist eben relativ, das Gefühl für Katzenmengen :)

Allerdings brauche ich dann auch weniger Feuchtfutter, denn meine Jungs barfen sich schon selber und fressen ihre gefangenen Mäuse inzwischen sogar! Und der Rest frisst gerne Trockenfutter, natürlich das gute.....sprich teure Zeugs. Bis auf Patex, der hat schon als kleiner Kater etwas gegen Trockenfutter gehabt...er frisst es, aber nur im Notfall, sonst hungert er lieber, auch ein paar Tage lang.

Fliiiiiegen!

Donnerstag, 24.10.2013

Wir züchten Katzen mit besonders großen Ohren - Segelohren eben. Natürlich auch nicht zu groß und auch nicht so weit untenstehend, dass die Katze an sich aussieht wie ein Schaf......allerdings haben unsere Katzen ganz besondere Fähigkeiten und endlich gibt es den Fotobeweis! Sie können fliegen :) Man achte auf die Füsse von Emil über Ella! Tätä!

Tonnenweise grüner Punkt.......

Samstag, 19.10.2013

HERBSTFERIEN und ein wenig Zeit mal zu überschlagen, warum die gelbe Tonne im Moment soooo voll ist, dass ich mich freue, wenn die orangen Herren mit dem groooßen Auto kommen und alles mitnehmen :)
Auf dem Bild ist die tägliche Portion Restmüll zu sehen, die ich täglich verräume.

Die Babies fressen 3x täglich 400g Animonda Carny und damit es sich saftiger isst, rühre ich noch etwas Fisch unter (Animonda Ocean) oder etwas Baby-Pate im Schälchen. Macht 3 große Dosen und 3 kleine Döschen/Schälchen. Die anderen Katzen bekommen morgens und abends eine Dose Carny 400g. Trockenfutter und Wasser stehen immer rum und werden auch täglich aufgefüllt. Die Babies fressen am liebesten Royal Canin Mother+Baby/Kitten gemischt. Da steht eine Auflaufform mit Trockenfutter, die auch ständig nachgefüllt werden muss, denn sie fressen wie die Scheunendrescher. Das sind etwa 65€ für Babytrockenfutter. Insgesamt sind das 2,3 kg feuchtes Katzenfutter AM TAG! Das bestelle ich online bei Animonda und es kommt mit dem netten Herrn von DHL. Das Schleppen fällt für mich so schon mal weg.

Aber wer Spaß dran hat, kann ja mal ausrechen, was das so kostet......ca.1 € pro Dose im Durchschnitt. Pro Tag / pro Woche / pro Monat und etwa drei Monate fressen die Babies hier mindestens mit. Und wenn sie größer werden fressen sie mehr, juhu :) Und die erwachsenen Katzen sind IMMER da, denn ohne kann man schlecht züchten :)

Eine Freundin hat mal gesagt, ein Hobby ist nur was wert, wenn es Zeit, Geld und Nerven kostet, erst dann macht es auch Spaß, alles andere ist was für Mumien. Poh, bloß gut, dass mir dieser Status erspart bleibt :)

Im besten Alter...:)

Emil unten und Dobby darüber :)

Sonntag, 29.09.2013

Nun sind sie, was den "cuteness" Faktor anbelangt am niedlichsten. So richtig drollig und sehr süß.

 

Allerdings putze ich auch gerade am meisten hinter ihnen her und " zähle" Häufchen. Nein, im Ernst - ich zähle die wirklich, denn dann weiß ich, wie viele Babies schon das Klöchen finden. Und heute morgen lagen nur noch 2 kleine Würste daneben, das ist spitze. Allerdings fressen Emmy und Emil noch kein " echtes" Futter, sondern nuckeln noch wie wild bei Mama. Also hab ich 6 Klogänger, das ist mehr als die Hälfte und eine gute Quote für eine Woche füttern und üben :)


Ach, und meine Rückenschmerzen für die ganze Bückerei sind übrigens unbezahlbar - oder inklusive, wie man`s nimmt*** ;)

Auf Trabbbbbbbbb..b.bb...

Sonntag, 22.09.2013

Auf Trab halten mich vorallem die Katzenmütter, die die Babies aus dem Laufstall schleppen - weit weg vom Kätzchenklo entfernt, wenn ihr versteht...:( Und weit ist für 6cm lange Beinchen schon das halbe Zimmer........und da Nella nur noch so dick ist wie eine Tafelschokolade, füttere ich die Babies mit dem Löffel an, dann geht es etwas flotter mit dem Fressenlernen. Das Klöchen kommt dann leider erst Zeitversetzt hinterher......

Aber Katzenzucht besteht hauptsächlich aus Fleiß und guter Organisation, räumlich wie zeitlich. Das fängt mit der Klöchenentrümpelung um 7.15 Uhr an und endet abends mit der letzten Fütterung so gegen 21.30 Uhr. Dazwischen liegen Arbeiten gehen, Essen kochen, Kinder abholen, Hausaufgaben kontrollieren, aufräumen, Wäsche machen, fegen, Hühnchen füttern, Staub saugen, Mittagsmahlzeit für das Babykätzchenzimmer, frisches Wasser für alle, erneute Klöchenrunde, Einkaufen, Klavierunterricht usw. Ich habe also eigentlich zu wenig zu tun, vielleicht sollten wir uns noch einen Hund anschaffen :) Dann komme ich wenigstens an die frische Luft..............4 mal am Tag!

Vom Trockenmolch zum richtigen Kätzchen =^..^=

Samstag, 14.08.2013

Der D-Wurf  ist nun 3 Wochen alt und der E-Wurf kurz davor. Seit gestern sind sie in den wachen Phasen richtig agil und tappern durch den Laufstall und beginnen miteinander zu spielen und zu raufen. Es ist immer wieder entzückend mitanzusehen. Und diese 10er Truppe ist sooo gut gelungen - mein Sohn möchte wieder alle behalten :) Sie sind eine kleine umtriebige Bande und werden uns noch ordentlich auf Trab halten.......

Sieben auf einen Streich :)

Montag, 26.08.2013

Nun ist der D-Wurf da (23.8.13) und es ist noch ziemlich ruhig, da sie nur täglich gewogen werden müssen. Anstrengend wird es ab etwa 4-5 Wochen, denn dann fressen sie mit und gehen auch zum Klöchen und werden mobil :)

Zum Wiegen lege ich alle in ein kleines Körbchen und nehme sie auf den Schreibtisch. Und dann muss es schnell gehen, denn sonst kommt die Mama und räumt die Babies schneller aus dem Körbchen, als ich sie wiegen kann :)


Am Abend kamen dann noch die drei Kätzchen des E-Wurfs hinterher und nun sind es 10!

Wir warten auf den Babyboom :)

Sonntag, 18.08.2013

Ein Blick auf den Kalender verrät, dass es nun nur noch Tage sind bis die Babies geboren werden müssten.......Die Katzenmamas haben da immer etwas andere Vorstellungen von Zeit als ich - 67 Tage sind 67 Tage.....oder weniger...oder mehr! Wir warten gespannt. Nellas Babies müssten die ersten sein und wer dann noch kommt - lassen wir uns überraschen :)

Super Timing :)

Dienstag, 06.08.2013

Manchmal past alles einfach gut :)

Die restlichen C-Wurf Kätzchen sind schon recht groß und im Haus unterwegs, so dass das Katzenarbeitszimmer nun frei war für unseren Neuzugang Lilly Marlene. Wir haben sie auf dem Rückweg vom Urlaub in Landau abgeholt und nun war sie 3 Tage darin zum Eingewöhnen. So lernt sie uns kennen, wir sie und die anderen Katzen kommen einzeln vorbeischauen. Da hat sich die Tür des Kittenlaufstalls wieder bewährt - so ein bißchen durchsichtiges Plastik gibt schon Sicherheit :) Da kann man prima auf der anderen Seite stehen und die großen Katzen anknurren......:)

Wenn diese Phase vorbei ist, brauchen wir das Zimmer schon für die vorläufig letzten Würfe in diesem Jahr. Und dann kommen auch so schnell erstmal keine Babies mehr, da ich eine Zuchtpause machen werde. Mal schauen wie lange....Ich muss mal wieder Luft holen und Zeit mit anderen Dingen verbringen. Und eine Familie und eine Arbeit habe ich ja auch noch - irgendwie.....

Und auch das passt dann einfach gut mit dem Ende des Jahres zusammen. Also wer sich für ein Kätzchen aus unserer Zucht interessiert - nur noch bis Ende des Jahres zu erhalten!

Boh - is das heiß........

Callista auf der Kücheninsel - Katzen "du darfst" Zone :)

Donnerstag, 25.07.2013

Ich mag den Sommer - wirklich. und ich wollte auch Sonne...aber mir würden 25° echt reichen, ich brauch keine 35°...und ich will wissen, wer hier ständig seinen Teller aufgegessen hat :) Es ist Zeit für Reste!
Dann freuen sich auch die Katzen - über Reste und etwas weniger Hitze.

Im Moment kann man gaaaanz viele Schlafbilder machen, denn alle sind müde.

Selbst die Kinder wollen nicht mehr ins Schwimmbad...zu warm und zuviele Bremsen :(
Dann baden wir eben Zuhause!

Endlich Sommerferien :)

Freitag, 19.07.2013

Es sind endlich Ferien! Da hat NRW aber auch wirklich drauf gewartet....und meine Kinder und ich auch :)
Zeugnisse verteilt und TSCHÜß! In den Sommerferien machen wir dann mal so richtig "klar Schiff"! Schränke aufräumen, Kinderzimmer renovieren, putzen, putzen und putzen! Und mit einem Haus voller Katzen kann man auch nicht die ganzen Ferien wegfahren - also sind wir bloß eine Woche an einem Badesee - hauptsache das Wetter ist gut :)
Dann kommen vielleicht Ende August die nächsten Babies - mal schauen!

Ich liebe es, wenn alle so auf einem Katzenklumpen liegen :) Orientalen brauchen dieses Kontaktliegen einfach, deshalb ist Einzelhaltung wie Knast......:(

Donnerstag, 04.07.2013

Ich kann erst jetzt schreiben, dass Casimir nicht mehr lebt. Ich habe ihn von der Hp genommen.
Falls es jemandem auffällt und er vermisst wird...ich vermisse ihn auch. Es war ein tragischer Unfall und ich fühle mich verantwortlich. Ich will nicht darüber reden und auch nicht mehr dran denken. Verdrängung soll helfen :(

Tschüss, mein Kleiner.....

Kampf-Kater Charly! Unser Süßer....=^..^=

Sonntag, 23.06.2013

Unsere Baby - Truppe ist dabei sich abzustillen. Einige Kätzchen trinken kaum oder gar nicht mehr bei der Mama, die Jungs sind wie immer anhänglicher und schmusiger.......und verzichten nicht so gerne auf ihre Milchbar :) Dafür werden sie bald in die Freiheit des restlichen Hauses entlassen - erst für ein Stündchen und dann immer öfter und länger! Ach, wie aufregend :) Und Socken sin dann auch nicht mehr sooo interessant.....
Kater Vito erhält dafür nächste Woche seinen mehr als nötigen KASTRATIONCHIP, dann herrscht hier wieder Ruhe und der Geruchspegel sinkt auch wieder....Katzenzucht ganz ohne Gestank geht eben nicht...leider :)
Und so lassen wir uns Ende August mal überraschen welche Babies und wie viele davon dann bei uns landen :)

Kinderzimmerumbau =^..^=

Samstag, 1.6.2013

Der Kinderzimmerumbau war überfällig, denn die Truppe brauchte mehr Platz und versuchte immer durch die Zimmertür zu fitschen. Die Gefahr eingeklemmt zu werden war einfach zu groß.
Deshalb wurde aus der abgetrennten Ecke für die Minis eine Art Tür vor der Tür, so dass man gefahrlos wieder rein und raus kommt ohne gequetschte Katzenbabies :( Da die Babies extrem Klöchensicher sind, nix daneben geht, kann man den Platz inzwischen gut erweitern. Allerdings lasse ich sie diemal nicht im ganzen Haus laufen, denn man lernt aus seinen Fehlern. Kätzchen, die sich überall verstecken, weil alles so laut und so groß und so unübersichtlich ist, sind viel scheuer und ängstlicher, als es sein müsste. Da tut man weder sich, noch den Kleinen einen Gefallen. Und diese Truppe hier ist ganz entspannt, mutig und selbstbewusst...und sooo hübsch :)

Nix teures Spielzeug! Ein Karton macht glücklich :)

Donnerstag, 30.05.2013

Wenn man dem Marketing glauben darf, dann dürfen unsere Katzen keine Essensreste, nur Spezialnahrung und extra für ihre Bedürfnisse entwickelte Spielzeuge haben. Es gibt Katzenmöbel, Katzenvitamine, Katzenspielzeug, Katzenfutter, Katzendecken, und, und, und.......erstaunlich, dass ein so bedürftiges Tier wie die Katze seit der Seßhaftwerdung der Menschheit überhaupt überleben konnte :) Sicherlich liegt es daran, dass wir irgendwann angefangen haben diese gefährdeten, armen Tiere zu ihrem eigenen Schutz bei uns einzusperren. Wenn man dann nicht mehr die Möglichkeit hat im Dreck, mit Mäusen und Vögeln und mit Wurminfektionen sein Immmunsystem zu stärken, tja, dann braucht man irgendwann Katzenfutter, Katzenmöbel, usw. Was haben die Leute vor 60 Jahren mit Katzen gemacht? Abgesehen davon, dass da draußen nur die Gesündesten und besten Jäger überlebt haben. Gut, und es gab weniger Autos.....Was ich eigentlich sagen wollte ist, dass ein Karton bis jetzt das beste Spielzeug für die Bande war, da muss man nicht 40€ ausgeben :) Und Essensreste ohne Zwiebeln und Pfeffer sind auch lecker....

Ohhhh, der Opa darf da raaaauuuus! Ich will auch da raus....so standen die keinen Knöpfe an der Glastür als Patex sich mal wieder nicht entscheiden konnte, ob er lieber rein, oder doch lieber raus, ach nee, lieber rein wollte. Und Atlas ist eh nach 5 Minuten mit seinem Freigang fertig, denn laute Geräusche sind gefährlich und wenn keiner die Tür aufmacht, vielleicht, das ist auch total schrecklich, also bleibt er sicherheitshalber lieber drin. Patex ist seit seinem 3-tägigen Ausflug auch lieber wieder drin oder spätestens nach 1 Stunde wieder da, was ich sehr beruhigend finde :)

" Ich möchte Cosima...und Charly...und Caruso....und..."

Montag, 20.05.2013

Langsam müssen wir uns entscheiden, welches Katzenkind bei uns bleibt. Es sollte hübsche sein, zutraulich und unerschrocken. Da könnten wir alle behalten :) Meinem Sohn wäre das nur Recht, mein Mann möchte keins behalten und meine Tochter ändert jeden Tag ihre Meinung........und ich bin im Moment bei Charly angekommen, aber Casimir ist auch so ein Süßer und Klein Cosima und......

Aktuelles

Folgende Seiten wurden am 3.10.2016 aktualisiert:

Wir werden mit Ende 2015 unsere Zucht einstellen. Furchtbare Ereignisse haben dazu geführt, dass ich einfach nur noch Katzenbesitzerin sein möchte. Ein Schnupfenvirus ist durch unsere Katzengemeinschaft gefegt und hat dazu geführt, dass Clara sich nicht um ihre Babies kümmern konnte und bei der Geburt fast starb. Ich habe die Babies dann rund um die Uhr versorgt. Nach 2 Wochen hat der Virus sie dann ebenfalls befallen und nacheinander getötet. Die letzten hab ich einschläfern lassen um ihnen und mir die Qual zu ersparen.

Diese bittere Erfahrung reicht mir für die nächsten Jahre. Deshalb höre ich auf zu züchten.

Callisto von Rosenharz, Vater der letzten Babies. Er hat nun bei meinen Eltern ein tolles Leben!
Clärchen :)
Ella (Nov. 2013)
Fawnies =^..^= stapelbar (Okt. 2013)

Unsere Katzenfamilie besteht aus 6 Nasen =^..^=dauerhaft!

Papa ante portas (Patex, Juni 2012)

Im Tagebuch meiner Würfe findet Ihr mehr über meine Katzenzucht und die Hühner findet ihr unter Fotos.

Wir sind im Rassekatzenzuchtverein Bavarian cfa.
Die gefielen mir am besten.

Hühnchen Hilde in der Hängematte!